Ihr Warenkorb
keine Produkte

#51 Der Kampf gegen Arthrose

Was genau ist und passiert bei Arthrose? Arthrose ist eine der weltweit häufigsten Gelenkerkrankung. Der Knorpel ist eine Proteoglykanen, die die Knochenenden im Gelenk überzieht, zudem ist es eine schützende Schicht aus Kollagen, die die Bewegungen weich und elastisch abpolstert macht. Außerdem wird die Belastung durch den Knorpel, wie eine Art Stoßdämpfer, gleichförmig auf das Gelenk verstreut. Durch falsche Bewegung oder aus anderen Gründen kann es passieren, dass der Knorpel Schaden nehmen oder sogar verschwinden kann. Da der Verschleiß kennzeichnend für eine Arthrose ist, gilt sie als eine degenerative Gelenkerkrankung.
Ab einem Alter von 65 Jahren, sind ca. zwei Drittel aller Menschen von einer Arthrose betroffen. Ob es die Gelenkerkrankung der Person stark betrifft oder nicht, hängt von seiner Lebensweise ab. Bei Übergewichtige Personen ist es so, dass der Knorpel sich stärker ab nutzt. „Vor allem Knie- und Hüftgelenk sind dankbar für jedes Gramm Körpergewicht weniger“, sagt Uwe Gröber von der Akademie für Mikronährstoffmedizin. Die optimale Vorgehensweise für die Gelenke ist, Bewegung und zügiges gehen oder Schwimmen.

Die wichtigen Fettsäuren für die Gelenke

Eine ausgewogene Ernährung sollten Sie in Kauf nehmen, viel Gemüse und Obst sorgt dafür, dass die Gelenkflüssigkeit alle wichtigen Nährstoffe enthält. Besonders wichtig sind Omega-3-Fettsäuren, sie verhindert die Bildung von entzündungsfördernder Botenstoffe. Omega-3-Fettsäuren sind vor allem in fettem Seefisch wie Hering und Lachs enthalten. Oder können auch in Form von Fischölkapseln eingenommen werden. In Tierische Fette beispielsweise in Fleisch, Wurst und fetten Milchprodukten, enthalten dagegen Arachidonsäure die Entzündungen in den Gelenken sogar fördert. Die Vitamine C und Vitamin E können vor Entzündungen schützen, zudem halten sie die Bildung dem freien Radikalen auf. Und:  „Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion von Knorpel und Knochen bei“, sagt Gröber.

Unsere Empfehlung

Selbst die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, eine Vitamin C Tageszufuhr von 100 mg. Die Menschen die mit Entzündungen erkrankt sind sollten 200 mg zu sich nehmen, sagt Gröber. Bei Vitamin E benötigt ein erwachsener Mensch nur 12 mg pro Tag, bei entzündlichen Erkrankungen sind 400 mg täglich zu empfehlen.

Mit Nahrungsergänzungsmittel ist es noch einfacher diese Tageszufuhr zu schaffen.
Und zwar von uns ReinVital! Einmal Vitamin C, E Vital und Hyaluron Komplex.

Hyaluron Komplex:

  • polstert die Gelenke wieder auf

  • schützt die empfindlichen Knorpel

  • reguliert den Wassergehalt im Bindegewebe

  • Anti-Aging Effekt

  • spendet dem Haar Feuchtigkeit

  • schützt die Haut vor Austrocknung

  • stärkt die Nägel



Schützen Sie sich mit Vitamin C Vital als natürliches Antioxidans gegen freie Radikale und beugen Sie damit Krebs vor...

Vitamin C: 

  • stärkt das Immunsystem

  • schützt gegen freie Radikale, die dem Körper schaden

  • baut neue Bindegewebe, Botenstoffe und Hormone auf

  • macht die Haut glatt und rein

  • fördert die Aufnahme von Eisen im Darm

  • trägt dazu bei, krebserregend Stickstoffverbindungen aus Lebensmittel unschädlich zu machen




 

Vitamin E:

  • schützt gegen freie Radikale

  • stärkt das Immunsystem

  • bremst den Alterungsprozess und hält die Haut jung

  • beugt Alzheimer vor

  • wohltuend für unsere Gelenke

  • beschleunigt die Wundheilung

  • wirkt positiv auf die Gesundheit des Herzens




 

Omega 3 unterstützt: 

  • die Hirnfunktion 

  • normale Sehkraft 

  • das Immunsystem 

  • den Schutz vor oxidativem Stress 

  • herzgesunde Blutfettwerte