Im radikalen Kampf um die Kilos ist Ihr Herz der Verlierer


Der Sommer naht und das bedeutet für viele, den überschüssigen Kilos den Kampf anzusagen. Doch um wirklich langfristig und nachhaltig abzunehmen, fehlt den meisten die nötige Geduld. Daher versuchen es manche auf dem radikalen Weg – eine Woche lang nur noch 800 Kilokalorien pro Tag und mindestens fünf Stunden hochintensiven Sport pro Woche. Für den ein oder anderen mag das zwar tatsächlich zu den gewünschten Erfolgen führen, doch ohne eine grundlegende Ernährungsumstellung wird das neu erreichte Gewicht nicht lange bleiben. Und dann kommt es noch schlimmer: Durch den meist unvermeidbaren Jo-Jo-Effekt setzen Sie sich zusätzlich dem Risiko von Herz-Kreislauf-Krankheiten aus.

Hohes Gesundheitsrisiko

Besonders gefährlich sind diese Turbo-Diäten daher für Ihre Gesundheit. Forscher der Universität Oxford stellten kürzlich fest, dass nach einer Woche Radikaldiät zwar das Gesamtkörperfett sinkt, der Fettgehalt am Herzen aber zunimmt. Das wirkt sich natürlich auch auf die Leistung dieses lebenswichtigen Organs aus. Es pumpt schlechter. Die Wissenschaftler weisen ebenso darauf hin, dass solche Diäten besonders für Menschen mit Herzerkrankungen ernste Folgen haben können. Sollten Sie in Ihrer Vergangenheit bereits Probleme mit Ihrem Herzen gehabt haben, kann eine Radikaldiät für Sie sogar tödliche Folgen haben!

Die negativen Seiten von Low-Carb

Wichtig ist auch die Art der Diät, die Sie wählen. Der Trend geht zurzeit eindeutig in Richtung Low-Carb. Viele Menschen haben es bereits geschafft, durch kohlenhydratarme Ernährung abzunehmen. Doch auch diese gehypte Form der Diät birgt ihre Risiken für die Gesundheit. Durch die fehlenden Kohlenhydrate erhöht sich die Konzentration des Homocysteins im Blut. Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bauen kohlenhydratreichen Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte das Homocystein ab. Bei einer hohen Konzentration, wie sie durch Low-Carb-Diäten auftreten kann, wird Homocystein allerdings zu einem Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Richtig Abnehmen

Trotz den vielen gesundheitlichen Risiken, die so manche Diäten mit sich bringen, ist das größte Risiko doch das Übergewicht an sich. Denn mit einem zu hohen Körperfettanteil kann man den Herz-Kreislauf-Krankheiten irgendwann nicht mehr aus dem Weg gehen. Letztlich hilft – auch wenn Sie es bald nicht mehr hören können – nur eine langfristige Ernährungsumstellung sowie ausreichende Bewegung im Alltag.
Gegen kleine Hilfen auf Ihrem Weg ist allerdings nichts einzuwenden. Testen Sie daher die natürlichen Formeln von
REDUCTAL und DETOXAM aus, mit denen Sie einfacher und schneller Ihr Wunschgewicht erreichen werden – und das natürlich, gesund und ganz ohne gefährliche Nebenwirkungen!